Im vergangenen Jahr traten die Golfer des GC Schmallenberg erstmalig gegen die Discgolfer aus Bad Fredeburg an. Der Spaßfaktor und die Abwechslung der Teilnehmer aus den einzelnen Sportarten, machten eine Wiederholung in diesem Jahr unumgänglich.

So ging es am gestrigen Sonntag mit Scheiben und Schlägern auf den Nordplatz des GC Schmallenberg. Insgesamt 48 Teilnehmer gingen bei besserem Wetter als vorhergesagt auf die Runde. Wie auch im vergangenen Jahr erstaunten sich die Teilnehmer gegenseitig mit Ihren Fähigkeiten und Möglichkeiten in ihrer jeweiligen Sportart. Während des freundschaftlichen Wettkampfs waren die gute Laune und der sportliche Gedanke wieder überall spürbar.   

Wie auch im letzten Jahr mussten sich die Golfer den Discgolfern am Ende geschlagen geben. Die Discgolfer gewannen mit  1213 Würfen zu 1255 Schlägen.

Bester Golfer wurde Günter Lübke mit 43 Schlägen.

Die Gesamtwertung der Discgolfer gewann David Strott mit 42 Würfen.

In der gemeinschaftlichen Wertung des besten Flights (jeweils zwei Golfer und zwei Discgolfer) gewannen in der Klasse A: Günter Lübke, Gerhard Hackenbracht, Dirk Pöhlke und Jens Gördes.  In der Klasse B: Wolfgang Berg, Markus Heimes, David Strott und Jonas Knapp. In der Klasse C:  Franz-Josef Schulte – Henke, Udo Harm, Arnold Meier und  Noah Witte

In Skandinavien ist die Kombination aus Golf und Discgolf längst nichts Ungewöhnliches mehr und so scheint es sich auch in Schmallenberg zu entwickeln. Alle hoffen auf eine Wiederholung im kommenden Jahr! Dann vielleicht auf dem Ostplatz, welcher noch aussteht…