Am Samstag wurden die Gierse & Schöllmann Masters, die schon lange fester Bestandteil des Schmallenberger Wettspielkalenders sind, ausgetragen. Gespielt wird immer ein Vierer. In der Vergangenheit wurde jeweils ein Vierer mit Auswahldrive gespielt, wobei beide Teampartner einen Ball abschlagen und den besseren der beiden Bälle abwechselnd ins Loch spielen. Dieses Jahr fiel die Wahl allerdings auf die Spielform „2er Scramble“. Dabei wählen die Spieler nach jedem Schlag den besseren Ball aus und spielen von dort erneut jeweils einen Ball. Der Spaßfaktor ist dabei sehr hoch, da besonders gute Ergebnisse erzielt werden können. Neu war auch die Siegerehrung mit Grillbuffet und kalten Getränken direkt im Autohaus. So konnten die Spieler im Anschluss direkt noch durch Neu- und Gebrauchtwagen stöbern. Gespielt wurde in zwei Nettoklassen. Der Bruttosieg ging an Anissa Schmidt und Andreas Donner mit sage und schreibe 37 Bruttopunken, die damit ihren Platz auf dem großen Wanderpokal finden. Die Nettosieger:

Klasse A

  1. Thorsten Hermes u. Joachim Schüttler
  2. Kristin Willmes u. Lukas Weingärtner
  3. Tanja u. Thomas Burmann

Klasse B

  1. Anette Piepenbrink-Niekammer u. Katja Richter
  2. Frauke Marks u. Birgitt Schauerte
  3. Andrea Berg u. Gundula Schröder

Sonderpreise:

Nearest to the Pin: Thorsten Hermes

Longest Drive Damen: Katrin Grebe

Longest Drive Herren: Andreas Donner

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner